GRÜNDNUNGSVERANSTALTUNG DES MÄDCHENNETZWERKES INNERHALB DES DACHVERBANDES DER JUGENGEMEINDERÄTE BADEN-WÜRTTEMBERG AM 07.03.2024 IM LANDTAG

Nachdem Landtagspräsidentin Muhterem Aras MdL ein Grußwort für die Gründung des Mädchennetzwerkes gehalten hat, hatten wir auf dem Markt der Möglichkeiten tolle Gelegenheiten, uns mit den politisch und gesellschaftlich interessierten Besucherinnen, den frauenpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen, Verbänden, Stiftungen und anderen Netzwerken auszutauschen. Vielen Dank an den Dachverband der Jugendgemeinderäte Baden-Württemberg und an Ella Böpple und Elif Aysu Karayagiz, dass wir dabei sein und den Landesfrauenrat Baden-Württemberg vorstellen konnten. Wir freuen uns sehr über alle, die uns kontaktieren!

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – Landesfrauenrat Baden-Württemberg fordert den Blick auf die Ursachen ein Seit Jahresbeginn bis zum 6. März – dem Equal Pay Day – haben Frauen im Vergleich zu Männern unentgeltlich gearbeitet. Erst dann sind sie auf demselben Lohnniveau wie Männer. Dieses Datum markiert die Lohnlücke – den Gender-Pay-Gap – die in Deutschland unbereinigt bei 18% liegt. Im Vergleich zu allen anderen Bundesländern ist Baden-Württemberg das Schlusslicht mit 22%. Die Lohnlücke wird jedes Jahr vom statistischen Bundesamt ermittelt und drückt den Unterschied in der Bezahlung von Frauen und Männern allein in der Erwerbsarbeit aus. Der unbereinigte Gender Gap lässt die strukturellen Unterschiede unberücksichtigt, die sich unter anderem bei Frauen in den häufig noch niedrigeren Ausbildungsabschlüssen zeigen, in der Berufswahl zugunsten schlechter bezahlter Berufe und in den Erwerbsbiografien, die oft durch Kindererziehungszeiten unterbrochen […]

Weiterlesen

Die Analyse „Zum Stand der Gleichstellung in Baden-Württemberg – Analysen und Entwicklungsoptionen“ wurde am Donnerstag, 29.02.2024, in einer digitalen Präsentation vorgestellt.

Sie wurde vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg in Auftrag gegeben und ist unter „Publikationen“ auf der Website des Ministeriums eingestellt und kann dort heruntergeladen werden: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/publikation/did/zum-stand-der-gleichstellung-in-baden-wuerttemberg-analysen-und-entwicklungsoptionen Der LFR BW begrüßt diesen ersten Schritt zu einer Ressortübergreifenden Gleichstellungsstrategie für Baden-Württemberg außerordentlich. Der LFR BW freut sich auf die Auftaktveranstaltung für den Beteiligungsprozess am 07.06.2024 und die Möglichkeit zur schriftlichen Stellungnahme, um dann gemeinsam mit weiteren Akteur:innen eine Road Map zu erarbeiten. Der LFR BW hat einen Arbeitskreis gegründet, um auf der Basis der eigenen Beschlüsse eine Ressortübergreifende Gleichstellungsstrategie zu entwickeln und die geforderten Maßnahmen strukturiert Themenfeldern zuzuordnen. Das Strategiepapier soll bei der Delegiertenversammlung des LFR BW im April 2024 vorgestellt werden. „Seit über einem Jahr haben wir uns bereits intensiv mit der Ressortübergreifenden Gleichstellungsstrategie beschäftigt. Wir freuen uns, all unsere Expertise und die […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG

Equal Care Day am 29.02.24 – Ungleichgewicht bewusstmachen – Landesfrauenrat Baden-Württemberg fordert größere Wertschätzung und Sichtbarkeit der Sorgearbeit Der 29. Februar ist drei Jahre unsichtbar, nur in einem Schaltjahr wie in diesem Jahr 2024 gibt es ihn. Damit soll der auf diesen Tag gelegte Aktionstag Equal Care Day die weitgehend unsichtbare und nicht bezahlte Arbeit von Frauen sichtbar machen. Die Wahl des Datums hat symbolischen Charakter: Sorgearbeit wird zu 80% von Frauen geleistet und nur zu 20% von Männern. Unter Sorgearbeit verstehen wir alle Arbeiten des Erziehens, Pflegens und Sich-Kümmerns. Das kann die Betreuung alter oder kranker Menschen sein, das kann Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen sein. Sorgearbeit wird privat, beruflich, ehrenamtlich und politisch geleistet. Es handelt sich um eine Arbeit, die für das Zusammenleben unerlässlich, aber als solche wenig im öffentlichen […]

Weiterlesen

KURZ GEMELDET

Ein Bündnis aktiver Frauenverbände ist Teil der Brandmauer gegen Rechts – Ausgrenzung und patriarchale Rollenstereotype sind keine Bausteine einer gerechten Gesellschaft – Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg ist dabei! Die Enthüllungen der Rechercheplattform „Correctiv“ zum Geheimtreffen von Partei-funktionärinnen und Aktivistinnen der identitären Bewegungen sowie Politikerinnen und Vertreterinnen der Wirtschaft mit rechtsextremer Gesinnung sind schockierend. Sie haben der deutschen Gesellschaft mit einer unverkennbaren Deutlichkeit gezeigt, welches menschenverachtende Gedankengut innerhalb rechtspopulistischer und rechtsextremer Parteien herrscht und sich einen Weg in die Mitte der Gesellschaft sucht. Bereits in den ersten Wochen nach Bekanntwerden des Treffens von Rechtsextremen in Potsdam sind Millionen Menschen bundesweit in Solidarität mit zunehmend bedrohten marginalisierten Personengruppen für Vielfalt und gegen Ausgrenzung auf die Straße gegangen. Die Proteste dauern an und das ist gut so. Auch ein Bündnis feministischer Verbände verurteilt aufs Schärfste jede Art von Ausgrenzung […]

Weiterlesen

KAMPAGNENMATERIAL FÜR DEN LANDESWEITEN FRAUENAKTIONSTAG AM 08.03.2024

Wir stehen auf! Gemeinsam für gleiche Rechte Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg mit seinen Kooperationspartnerinnen Evangelische Frauen in Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat eine Kampagne unter dem Motto „Wir stehen auf! Gemeinsam für gleiche Rechte“ entwickelt. Das Kampagnenmaterial rund um den Frauenaktionstag am Internationalen Frauentag, dem 8.3.2024, stellen wir wie folgt zur Verfügung: Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht unter Info@landesfrauenrat-bw.de und bestellen Sie gerne: Bis zu 50 Postkarten und bis zu 10 Buttons, solange der Vorrat reicht Druckvorlagen für Plakate, Postkarten und Buttons, wenn Sie das Motto nutzen und/oder andere Sachen bedrucken lassen wollen. Es gibt das Logo als Postkartenvorlage, als runde Grafik und als Plakatvorlage. Bitte präzisieren Sie Ihre Anfrage entsprechend. Der Frauenaktionstag 2024 ist keine konkrete „Veranstaltung“ des LFR BW und der Kooperationspartner:innen. Wir stellen das Kampagnenmaterial zur Verfügung, um […]

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG

ONE BILLION RISING am 14. Februar 2024 AUFSTEHEN für eine Gesellschaft ohne Gewalt gegen Frauen und Mädchen Kampagne „Gemeinsam für gleiche Rechte“ des Landesfrauenrats BW Seit 12 Jahren erheben sich jedes Jahr am 14. Februar Frauen, Männer und Kinder auf der ganzen Welt, um gemeinsam gegen Gewalt in allen Facetten zu demonstrieren. Mit viel positiver Energie, inspirierenden Musik- und Tanzaktionen ist es gelungen, die Protestaktion als Symbol weltweiter Frauensolidarität zu etablieren, um dabei größte Aufmerksamkeit auf immer noch bestehende Missstände in unserer Gesellschaft zu lenken. Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg hat für das Jahr 2024 eine Kampagne gestartet, die darauf aufmerksam macht, wie zentral es – besonders für Frauen und Mädchen – schon immer war und ist, sich für seine Rechte stark zu machen und dafür zu kämpfen. Dazu gehört, Bewusstsein für das Leid der Opfer von […]

Weiterlesen

Neujahrempfang des Staatsministeriums im Neuen Schloß in Stuttgart

Die Würdigung aller, die sich für Menschenrechte und Demokratie einsetzen und zur Zeit auch noch sichtbar auf die Straße gehen, wurde mit lang anhaltendem Applaus unterstützt. Unsere Erste und Zweite Vorsitzende, Ute Mackenstedt und Verena Hahn, haben sich auf dem Neujahrsempfang der Landesregierung Baden-Württemberg am letzten Freitag, 26.01.2024 mit vielen Vertreterinnen und Vertretern der Politik ausgetauscht. Zusätzlich sind neue Bekanntschaften meist eine große Bereicherung, denn auf solch einer Veranstaltung gehören politische Diskussionen zum Programm aller und wir erhalten konstruktives Feedback von anderen Seiten zu unseren Gleichstellungsthemen. Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: Prof.in Dr. Ute Mackenstedt, Staatssekretärin Dr. Ute Leidig MdL, Verena Hahn.

Weiterlesen

KURZ GEMELDET

Gründung des Bündnisses für Demokratie und Menschenrechte – Landesfrauenrat Baden-Württemberg nimmt teil! Die Erste Vorsitzende des Landesfrauenrates Baden-Württemberg, Ute Mackenstedt, hat am 25.01.2024 am Auftakttreffen des überparteilichen und zivilgesellschaftlichen „Bündnis für Demokratie und Menschenrechte“ in Stuttgart teilgenommen. Über 70 Vertreter:innen aus Organisationen, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Verbänden, Landkreisen, Städten und Gemeinden sowie staatlichen Institutionen, Vereinen und Parteien in Baden-Württemberg waren dort vertreten. Beim Auftakttreffen verabschiedeten die Teilnehmenden eine gemeinsame Erklärung, die Sie hier nachlesen können: https://www.lfrbw.de/wp-content/uploads/2024/01/2024-01-25_Erklaerung.pdf Ute Mackenstedt dazu: „Der LFR BW verteidigt gemeinsam mit vielen Akteur:innen die Grundwerte unserer Demokratie und weiß aufgrund des Ringens um Geschlechtergerechtigkeit in den vergangenen Jahrhunderten, dass Demokratie auch Feminismus braucht. So sind die erklärten Ziele der Rechtspopulist:innen – zum Beispiel wichtige gleichstellungspolitische Errungenschaften wieder abschaffen zu wollen – explizit frauenfeindlich. Wir treten diesen antifeministischen Strömungen entschieden entgegen und stehen […]

Weiterlesen

LFR Rundbrief – Dezember 2023

Die neue Ausgabe unseres Rundbriefes widmet sich folgenden Schwerpunkten: Rückblick auf das Jahr 2023 Sichtbarkeit von Frauen im öffentlichen Raum – Frauenstadtspaziergang und Digitale Landkarte der Frauenerinnerungsorte in Baden-Württemberg Delegiertenversammlung am 21.04.2023 Austausche und Antrittsbesuche des Landesfrauenrates Baden-Württemberg Stellungnahmen des Landesfrauenrates Baden-Württemberg Arbeitskreise und Arbeitsgruppen des Landesfrauenrates Baden-Württemberg

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG – MEHR FRAUEN IN DIE KOMMUNALPARLAMENTE! DER LANDESFRAUENRAT BADEN-WÜRTTEMBERG FORDERT EINEN HÖHEREN FRAUENANTEIL

VOLLSTÄNDIGE PRESSEMITTEILUNG des LFR BW Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg hat den kommunalpolitischen Sprecher:innen der Landtagsfraktionen, die diese Frage in ihrer Programmatik behandeln, drei Fragen gestellt und in der Folge können Sie die Antworten darauf in alphabetischer Reihenfolge nachlesen. CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg – Ulli Hockenberger MdL – Kommunalpolitischen Sprecher FDP/DVP Fraktion im Landtag Baden-Württemberg – Julia Goll MdL – Kommunalpolitische Sprecherin Landtagsfraktion Grüne Baden-Württemberg – Swanje Sperling MdL – Kommunalpolitische Sprecherin SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg – Klaus Ranger MDL – Kommunalpolitischer Sprecher

Weiterlesen