Mehr als hundert Jahre Kampf gegen Frauenhandel und Prostitution – Realität heute?

Mehr als hundert Jahre Kampf gegen Frauenhandel und Prostitution – Realität heute?

von

Online-Veranstaltung im Rahmen der Esslinger Frauenwochen

Mitwirkende: Prof. Dr. Nina Kölsch-Bunzen, Hochschule Esslingen; Marietta Hageney, Leiterin SOLWODI Aalen (Clubschwester SI Club Aalen)

Deutschland gilt inzwischen als Paradies für Menschenhandel und Sexsklaverei. Wir Soroptimistinnen vom Club Esslingen wollen informieren und aufklären über die Situation der Frauen (oft sogar Minderjährige und Kinder), die unter Ausnutzung, von extremer Armut und Perspektivlosigkeit „angeworben“, eingeschleust und ausgenutzt werden, Wir bekennen uns zu den universalen Menschenrechten und plädieren für einen wirkungsvolleren gesetzlichen Schutz dieser Frauen. Wir wollen nicht schweigen!

Kostenfrei, Anmeldung erforderlich: irinadavid[at]web.de

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie ab Mitte März unter esslingen.de/frauenwochen Veranstalterin: Soroptimist International Club Esslingen

 

Datum und Uhrzeit

25. Mrz 2021 - 19:00 (CEST) bis
25. Mrz 2021 - 21:00 (CEST)
 

Ort

Online-Veranstaltung
 

Anmeldeschluss

25. Mrz 2021