Gute Arbeit, aber fair?! 24-Stunden-Betreuung im Privathaushalt

Gleichstellungsbeauftragte Stadt Karlsruhe

Gute Arbeit, aber fair?! 24-Stunden-Betreuung im Privathaushalt

von Gleichstellungsbeauftragte Stadt Karlsruhe

Gemeinsam laden die Gleichstellungsbeauftragte, das Internationale Begegnungszentrum Karlsruhe e. V. (ibz) und IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg e. V. Sie herzlich zum Fachgespräch mit Diskussion ein.

Durch das Urteil des Bundesarbeitsgerichts zu den Arbeitsbedingungen in der 24-Stunden-Betreuung vom Juni 2021 ist
das Thema häusliche Pflege verstärkt ins öffentliche Blickfeld gerückt. Auf viele Fragen gibt es bislang immer noch keine Antworten: Wie werden nach dem BAG-Urteil die Arbeitsbedingungen für die Haushaltshilfen gestaltet? Was muss sich ändern? Wie kann eine menschenwürdige, faire, häusliche Pflege für Beschäftigte und zu Betreuende aussehen? Wo kann man an bestehende Strukturen anknüpfen, wo muss nachgebessert werden?

Expertinnen aus den Bereichen Gleichstellung, Pflege und Arbeitsmarkt geben einen Input aus ihrer Perspektive. Die Veranstaltung informiert differenziert über die komplexe Thematik, Lösungsansätze werden diskutiert. Erfahrungen aus der seit zehn Jahren bestehenden Anlaufstelle von IN VIA „Cosmobile Haushaltshilfen“ an der Bahnhofsmission Karlsruhe ergänzen das Gespräch.

Es diskutieren:
„ – Verena Meister – Gleichstellungsbeauftragte, Stadt Karlsruhe
„ – Gisela Ehrmann – Fachberaterin, Pflegestützpunkt Stadt Karlsruhe
„ – Patricia Montbrun-Löffler – Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt
„ – Ursula Zetzmann – Projektleitung Cosmobile Haushaltshilfen, IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der
Erzdiözese Freiburg e. V.

Die Veranstaltung findet am 19. Mai 2022, 19 bis circa 20:30 Uhr, im ibz, Kaiserallee 12 d, 76133 Karlsruhe statt.
Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung:
Interessierte melden sich bitte an unter: info@ibz-karlsruhe.de Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Beachtung der jeweils aktuell geltenden Corona-Regeln.

Bild: Sabine van Erp auf Pixabay

 

Datum und Uhrzeit

19. Mai 2022 - 19:00 (CEST) bis
19. Mai 2022 - 20:30 (CEST)