Prostitution

Artikel drucken

Kampagne #RotlichtAus

Wir träumen von einer Gesellschaft, in der Frauen nicht wie Ware verkauft werden. Wir streben Gesetze an, die Prostituierte wirklich schützen und ihnen eine reale Chance zum Ausstieg bieten. Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg und der gemeinnützige Verein ‚Sisters – für den Ausstieg aus der Prostitution! e.V.’ haben die Kampagne #RotlichtAus entwickelt.   [...weiter]

Artikel drucken

EMMA – Appell gegen Prostitution

Mit dem Appell fordern die UnterzeichnerInnen* von Politik und Gesellschaft: Eine Gesetzesänderung, die der Deregulierung von Frauenhandel und Prostitution schnellstmöglich Einhalt gebietet und die Frauen sowie die Minderheit männlicher Prostituierter schützt. Prävention in Deutschland und in den Herkunftsländern, sowie Hilfen zum Ausstieg für Frauen in der Prostitution. Und Schutz vor   [...weiter]

Artikel drucken

Rundbrief 2013-2

Schwerpunkte: DOKUMENTATION Beschlüsse der LFR-Delegiertenversammlung vom 26.4.2013;  Informationsveranstaltung „11 Jahre Prostitutionsgesetz: Bilanz und Handlungsbedarf aus Frauensicht“. THEMA Gegen Prostitution – Menschenhandel – Arbeitsausbeutung: Internationale Vereinbarungen, Europäische Kampagnen, Projekte in Baden-Württemberg. Herunterladen > Download

Artikel drucken

2013: Resolution “Eine Gesellschaft ohne Prostitution ist das Ziel!”

Zum Prostitutionsgesetz: Eine Gesellschaft ohne Prostitution ist das Ziel. Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung wirksam bekämpfen! Die Delegiertenversammlung des Landesfrauenrats Baden-Württemberg stellt fest: Einen Menschen zum Konsumartikel zu degradieren, ist mit der Würde des Menschen nicht vereinbar. Ein Freier tut genau dies. Prostitution ist nicht vereinbar mit der Würde des Menschen;   [...weiter]

Artikel drucken

2005: Gegen Gewalt

Beschluss der Delegiertenversammlung vom 15. April 2005   Landeseinheitliche Finanzierung der Frauenhäuser in Baden-Württemberg Der Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates fordert das Sozialministerium Baden-Württemberg auf, umgehend für eine landeseinheitliche Finanzierungsstruktur für die Frauenhäuser in Baden-Württemberg initiativ zu werden. Die Delegiertenversammlung des Landesfrauenrates bekräftigt ihren Beschluss vom Juni 1997 zur Ausgestaltung einer landeseinheitlichen   [...weiter]

Artikel drucken