Nachhaltigkeitsstrategie

Nachhaltigkeit: Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen ist Voraussetzung und Motor für nachhaltige Entwicklung

Charlotte Schneidewind-Hartnagel in den Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung berufen Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat im Januar 2018 Charlotte Schneidewind-Hartnagel als Vertreterin des Landesfrauenrates in den Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung berufen. Der von der grün-roten Landesregierung 2012 eingerichtete Beirat für nachhaltige Entwicklung ist das Beratungsgremium der Landesregierung zu   […weiter]

Artikel drucken

Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit

Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik sind nicht geschlechtsneutral. Frauen sind als Produzentinnen, z.B. in der Landwirtschaft, als Konsumentinnen, als Energienutzerinnen, als Entscheiderinnen, z.B. in der Kommunalpolitik, und auch von gesundheitlichen Folgen auf vielfache und spezifische Art betroffen. Mit mehreren Beschlüssen forderten die Delegierten der LFR-Mitgliedsverbände die Landesregierung auf, bei der z.B. im   […weiter]

Artikel drucken

2012: Nachhaltigkeit

  Beschluss der Delegiertenversammlung vom 24. November 2012 Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg fordert den Landtag und die Landesregierung auf, bei der Überarbeitung der Ziele und der Entwicklung von landesweit gültigen Indikatoren für eine nachhaltige Entwicklung in Baden-Württemberg die Querschnittsaspekte – Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit – Herstellung von sozialer Gerechtigkeit –   […weiter]

Artikel drucken

RUNDBRIEF 3-2012

Schwerpunkte: DOKUMENTATION Konferenz der Landesfrauenräte KLFR; Fachtag „Arme Frauen – Reiches Land“; KAMPAGNE Halbe Kraft reicht nicht! Kommunalwahlrecht: Parité jetzt! THEMA Nachhaltigkeit Gender Feminismus. Herunterladen:RB-3-2012

Artikel drucken