#diehälfte nach der Landtagswahl

LFR-Forderung: 50 % Ministerinnen und 2-Stimmen Landtagswahlrecht mit quotierter Liste

Tatsächlich: 40 % Ministerinnen – Finanzministerin, Wirtschaftsministerin, Kultusministerin, Wissenschaftsministerin.

Absichtserklärung im Koalitionsvertrag: „Damit der Landtag die Baden-Württembergische Gesellschaft künftig in ihrer ganzen Breite besser abbildet, werden wir ein Persona-lisiertes Verhältniswahlrecht mit einer geschlossenen Landesliste einführen.“ (S.68)

 

Artikel drucken