Fachbeirat Gender Mainstreaming: Aufklären und Vorbeugen – Fachbeirat fordert Kampagne zur Sexismus-Debatte

Frauen sind auch an öffentlichen Plätzen sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Die Silvesternacht hat dies in Köln und in anderen deutschen Städten in besonderem Maße gezeigt. Der Fachbeirat Gender Mainstreaming* des Landes Baden-Württemberg sieht hier eine politische Verantwortung aller, aber auch der Landesregierung, das Thema strukturelle Gewalt gegen Frauen ernst zu nehmen, systematisch aufzugreifen und grundsätzlich dagegen anzugehen. Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann thematisiert werden, wenn die Täter einen Migrationshintergrund haben.

Der Fachbeirat setzt sich für Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern und für eine offene und faire Gesellschaft ein – gegen Sexismus und Rassismus und andere Formen von Diskriminierung. Der Fachbeirat fordert deshalb die Landesregierung auf,  verstärkt für die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zu sorgen und zudem eine gender- und diversitätsbewusste Pädagogik in allen Bildungseinrichtungen zu fördern, um über Geschlechter- und kulturelle Stereotype aufzuklären. Der Fachbeirat stellt dafür seine Expertise zur Verfügung.

Um den Schutz aller zu bewährleisten, muss die Debatte offen, kritisch und differenziert geführt werden, vor allem auch mit dem Ziel aufzuklären und präventive Maßnahmen zu setzen.

Für den Fachbeirat: Dr. Gerrit Kaschuba und Dr. Dagmar Höppel

Der Staatsanzeiger Baden-Württemberg veröffentlichte in seiner Ausgabe vom 22.01.2016 ein Portrait und Interview mit Dr. Gerrit Kaschuba, zum Nachlesen hier: Staatsanzeiger_220116_Portrait Kaschuba

———————————————————

* Zum Fachbeirat Gender Mainstreaming:

Der Ministerrat des Landes Baden-Württemberg hat am 14.09.2004 über das weitere Vorgehen zur Umsetzung von Gender Mainstreaming in der Landesverwaltung beraten. Insbesondere um die Verbesserung des Theorie-Praxis-Transfers zu gewährleisten, wurde beim Sozialministerium ein Fachbeirat eingerichtet. Diesem Fachbeirat gehört von Anfang an auch der Landesfrauenrat Baden-Württemberg an. Das Positionspapier des Fachbeirats erläutert, worum es diesem bei Gender Mainstreaming geht, Sie finden es hier: http://www.frauen-aktiv.de/aktiv/26/seite10.php

Weitere Informationen zum Thema Gender Mainstreaming finden Sie

 

Artikel drucken